Geschichte

Ein kleiner Streifzug durch unsere Geschichte. Um die Animation zu stoppen, einfach die Maus über dem Kasten platzieren.

  •   1984 – 1986

    Die Gasse Schränzer wurden von Kindern inspiriert.

    1984 kam dem Kreuzlinger Lehrer Olivier Grandjean eine revolutionäre Idee. Von der Basler Fasnacht beeinflusst, gründete er eine Kinderguggenmusik. Da der Lehrer zu dieser Zeit im Kreuzlinger Schreiberschulhaus tätig war, wurde die junge Gugge auf den Namen Schriiber Schränzer getauft. Die Kinderguggenmusik wurde bei ihren Auftritten stets von einigen Erwachsenen begleitet. Von der Fasnachtssucht gepackt, entschieden diese nach zwei Jahren eine eigene Guggenmusik zu gründen.

    Gesagt getan. Am 13. Okt. 1986 trafen sich die „fasnachtsbegeisterten“ Personen im Restaurant Burg in Kreuzlingen. Olivier Grandjean nahm sich nun auch den Erwachsenen an. Gemeinsam entschieden die ehemaligen Begleiter der Schriiber Schränzer an diesem Abend eine eigene Guggenmusik zu gründen. The Gasse Schränzer were born!

  •   1986 – 1989

    In der Saison 86/87 traten die Gasse Schränzer das erste Mal gemeinsam auf. Das Engagement an den Narrenabenden der NGE (Narrengesellschaft Emmishofen) trug viel dazu bei, in recht kurzer Zeit einen breiten Bekanntheitsgrad zu erreichen.
  •   1989 – 1991

    Musikalische Leitung
    Die ersten Töne gaben die Gasse Schränzer unter der Leitung von Olivier Grandjean von sich. Danach übernahm Jürg Michael den Taktstock.
  •   1993 – 1995

    Zwischen 1993 und 2001 wurde die Gruppe von Reto Oberhänsli angeführt. Unter seiner Leitung entwickelten sich die Gasse Schränzer zu einer Guggenmusik, die mit ihren musikalischen und optischen Darbietungen Akzente setzte.
  •   1995 – 1997

    Nachdem sich Reto Oberhänsli entschloss, die Guggenmusik zu verlassen, musste die Frage der musikalischen Leitung erneut geklärt werden. Corinne Keller, welche bereits bei den Schriiber Schränzer Erfahrungen als Spielleiterin sammeln konnte, stellte sich zur Verfügung das Amt zu übernehmen. Mit Stücken wie „Hero“ von Bonny Tyler oder dem Schundersong der Ärzte bewies sie in den letzten Jahren ihr Talent als Major der Kreuzlinger Guggenmusik.

    Jubiläum, internationale Guggentreffen und Videoproduktion

    In der Saison 1996/97 feierten die Gasse Schränzer ihr zehnjähriges Bestehen. Im Jubiläumsjahr war die Gugge mit dem aufwendig verarbeiteten Paradiesvogel unterwegs.

  •   1997 - 1999

    Im Jahre 2000 nahmen die Gasse Schränzer zum ersten Mal an einem internationalen Guggentreffen teil, welches damals in Venedig stattfand. Ein Jahr später folgte eine Videoproduktion im Chateau Lipperswil. Immer noch im Hexenkostüm reiste die Gugge 2002 nach Berlin an ihr zweites internationales Guggentreffen.
  •   1999 – 2002

    Alle zwei Jahre an ein internationales Guggentreffen – diese Tradition hatte sich bewährt. So waren die Gasse Schränzer 2004 in Salzburg zu Gast. Erstmals zeigten sich sich an einem Internationalen im Hippiekostüm und unter der Leitung von Corinne Keller.
  •   2004

    Ende Januar starteten wir in die Saison mit dem internationalen Guggentreffen in Salzburg An der GV im Mai wurde als neuer Präsident Matthias Schmid als Nachfolger von Monika Manetsch, gewählt. Ein ganz neuer Vorstand wird zusammengestellt.

    • Präsident: Matthias Schmid
    • Major: Corinne Keller
    • Aktuar: Stefanie Haldemann
    • Kassier: Sarah Dombrowski
    • Tourenplaner: Stefanie Schaible
    • Materialwart: Marcel Keller
  •   2005

    20 jähriges Jubiläum GSC und 25 Jahre Grenzpföhl in Tägerwilen, ein tolles Fest mit unseren Guggenfreunden aus der Nachbarschaft.
  •   2006

    Ab dieser Saison sind wir als Teufel unterwegs und lassen nichts anbrennen. Der Schriber Schränzer Ball wird in der Dreispitzhalle wieder für alle Schulkinder von der 1.- zu 6. Klasse durchgeführt. Nach einjähriger Pause bietet sich die neue Halle wunderbar als Lokation für diesen super Kindermaskenball an. Um die 600 grosse und kleine Gäste durften wir herzlich begrüssen.
  •   2007

    das erste Tuute und Bloose 1.0 geht an den Start. Zusammen mit der Guggenmusik Grenzpföhl aus Kreuzlingen, lassen wir es in der Tägerwiler Bürgerhalle richtig krachen.
  •   2008

    als SchmuDo Warm up ist unsere legendäre Archivparty eine tolle Sache. Guggenfreunde aus der Umgebung können sich hier mit einem Luz oder Holdrio auf die schönsten 5 Tage einstimmen.
  •   2009

    in die neue Saison starten wir als Wikinger gewandet durch. Unser absolutes Highlight ist das internationale Guggentreffen von Verona/Venedig mit den Grenzpföhl GPs. Im zwei Jahresturnus unser Tuute und Bloose 2.0 in Tägerwilen mit den GPs An der GV wird der neue Präsident Stefan Schaible gewählt.
  •   2010

    Jubiläums Archiv Party: Thurgauer Party mit dem legänderen THUG statt Luz.. Wir reisen quer durch die Schweiz und landen in Leukerbad. In herrlichstem Wintersonnenschein und halben Liter „gsprützu Wissu“ verbringen wir ein etwas anderes Fasnachtswochenende.
    Zum Jubiläum 115 jährigen der Narrengesellschaft Emmishofen NGE, wird ein grosser Fasnachtsumzug auf die Beine gestellt. Die Fasnachtsparade ist ein riesen Erfolg, was unter anderem auch am traumhaften Wetter liegen kann.
  •   2011

    seit einigen Jahren versorgen wir im Dezember beim Samichlauseinzug die grossen Besucher mit Glühwein und die kleinen mit Orangenpunsch. Dazu geniessen wir die selbstgemachten Guetzli von unserer Chefbäckerin Barbara.
    Der Groppenumzug in Ermatingen ist immer ein tolles Erlebnis, auch wenn uns bei den zwei zu laufenden Runden mit der Zeit etwas die Luft ausgeht.
  •   2012

    in dieser Fasnacht blöcken wir als Schafe, mäkern als Ziegen oder lassen uns als Streichelzoo flattieren. Das Motto: die Schafe sind los.
    Tuute und Bloose 3.0
    Zum ersten Mal sind wir zu Gast bei unseren Namensvettern den Gasseschränzer, am Füürball Rheinfelden.
  •   2013

    Wir gehen STEIL in Wigoltingen. Die Rüsselgugge lädt jährlich zu einer tollen Fasnachtseröffnung ein.
    Der Seegeisterball in Konstanz, am Fasnachtsfreitag, ist bereits legendär. Ein urchiger Maskenball, mit Tanzmusik und guter Unterhaltung freut uns jedes Jahr aufs Neue. Das mit dem Hergiswil… das in NW oder LU… LU oder NW?! Das unbekannte im schönen Kanton Luzern hiess uns herzlich willkommen.
  •   2014

    Im November luden unsere Nachbarn, die Gottlieber Schnogge zu ihrem Schnogge Fescht in der Bürgerhalle Tägerwilen ein.
    Zum Fasnachtseinklang fand im Bürgerhallenkeller der erste Tuute und Bloose Raclette Plausch, unter dem Motto „Asterix bei den Schweizern“ statt.
    Zum zweiten Mal laden die NGE zur grossen Kreuzlinge Fasnachtsparade bei tadellosem Sonnenschein und Reihenweise Zuschauern ein.
    In Genolier (Schönolier) nähe Nyon, sind ausgewanderte Thurgauer verantwortlich für deren Fasnachtsumzug. Wir geniessen ein etwas andere Fasnachts-Wochenende mit Spielen im Schlossgarten von Nyon mit Blick über den Genfersee und anschliessender Weindegustation. Ein einmaliger Abschluss einer tollen Fasnacht.
  •   2015

    für die nächsten drei Jahre lautet unser Gwändlimotto: Kobolde und Waldelfen. Wir sind zum ersten Mal zu Gast bei der Guggen Explosion in Lörrach. Ein tolles Erlebnis mit vielen guten Guggen. Das eindrücklichste war wohl der Umzug zum Jubiläum der 700 jährigen Groppen Fasnacht Ermatingen 700 Jahre.

    Dazu etwas Geschichte: Während des Konzils von Konstanz (1414–1418) soll nach einer Legende einer der drei Gegenpäpste, Johannes XXIII., heimlich aus Konstanz geflohen und nach Ermatingen gekommen sein. Gemäss Überlieferung soll der Papst als Dank für die Verpflegung den Ermatingern erlaubt haben, zu dieser Zeit nochmals Fasnacht zu feiern. Die Ermatinger führen daher die Groppenfasnacht auf diesen Papstbesuch zurück. Der Name Groppenfasnacht rührt laut der Sage von der Fischart Groppe her, die Johannes XXIII. als Abendessen im Pfarrhaus gereicht worden sei (Fisch ist eine Fastenspeise). Die Groppe ist ein in früheren Zeiten sehr häufig gefangener und gebratener als Delikatesse geschätzter kleiner Raubfisch, der heute jedoch selten geworden ist.
    (Quelle: Wikipedia)

  •   2016

    Ernennung der Schränzer – Gasse vor unsrem Archiv. Besuch der Rheinfelden Brauerei Feldschlössli und anschliessendem Fest bei den Gasseschränzer Rheinfelden.

    Am 15. Oktober 2016 feiern wir unser 30. jähriges GSC bestehen im Keller der NGE. Motto: 80ger Jahre Neon Stirnband Party! Unsere Gäste sind die Guggen und Narrengesellschaften aus unserer Kreuzlingen und Umgebung. Vielen Dank das ihr mit uns gefeiert habt. Es war eine tolle Party und wir freuen uns auf 2026 zum 40. Geburi!

  •   2017

    STEIL zum Auftakt und anschliessend frühes Aufstehen und 6h Carfahrt nach Saas Fee. In bitterer Kälte und eingefrorenen Instrumenten hilft nicht mal mehr ein warmer Tee. Bei -20 Grad fand die Party zum Glück in einer Tiefgarage statt.
    Diverse Ausflüge ins Hasle LU, WarmUp Weinfelden, MEGA Party Sargans, Konstanz, Kreuzlingen, Rheinfelden, Kindermaskenball und Tägerwilen runden eine schöne Saison mit vielen tollen Auftritten ab.
    Der Abschluss ist die Generalversammlung am 12. Mai wo Stefanie Haldemann nach 12, Stefanie Schaible nach 13 und Nadja Knecht nach 8 Jahren vom Vorstand zurück treten und Sabrina Eggenberger, Sandra Walser und Bettina Baffy Platz machen. Somit ist der neue Vorstand ab 2017/18 wie folgt zusammengestellt:

    • Präsident: Stefan Schaible
    • Major: Andreas Braun
    • Aktuar: Urs Brüschweiler
    • Kassier: Sandra Walser
    • Materialwart: Christoph Riehmann
    • Tourplaner: Bettina Baffy
    • PR- / Werbung: Sabrina Eggenberger

    11.11.17 Präsentation neues Gwändli

Gwändli

Leider haben wir es noch nicht geschafft, von allen unseren Gwändli digitale Fotos zu beschaffen. Diese werden nach Möglichkeit natürlich nachgreicht!

1987-1988

1987-1988

Waggis blau-weiss-rot
1989-1990

1989-1990

Waggis pink
1991-1992

1991-1992

Mexikaner
1993-1994

1993-1994

Piraten
1995-1996

1995-1996

Vogelscheuche
1997-1999

1997-1999

Paradisvogel
2000-2002

2000-2002

Hexe
2003-2005

2003-2005

Hippie
2006-2008

2006-2008

Teufel
2009-2011

2009-2011

Wikinger
2012-2014

2012-2014

Schaf
2015-2017

2015-2017

Waldfee/Kobold
2018-2020

2018-2020

Landstreicher